Freitag, 01. Juli 2022

Siegerentwurf für Kita Lachenäcker wird präsentiert

In der ganzen Stadt steigt der Bedarf an Kindergartenplätzen – und ganz besonders dort, wo neue Baugebiete entstehen, wie etwa in Kluftern. Dort plant die Stadt mit der Entwicklung des Baugebiets „Lachenäcker Erweiterung Ost“ auch eine neue Kita.

In der Kita Lachenäcker sollen drei Gruppen ganztägig betreut werden: eine Gruppe für Unter-Dreijährige und zwei Gruppen für Über-Dreijährige. Eine spätere Erweiterung der Einrichtung um drei weitere Gruppen wird optional angedacht. Läuft alles nach Plan, dann soll die Kita Ende 2024 in Betrieb genommen werden. Bauträger ist die Zeppelin-Stiftung der Stadt Friedrichshafen, Kita-Träger ist die Ortsverwaltung Kluftern.

Für die Planung wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben, an dem fünf Büros teilnahmen. Die Jury, an der vier Mitglieder des Ortschaftsrates Kluftern beteiligt waren, vergab Ende Juni den ersten Preis an das Büro Hildebrand + Schwarz aus Friedrichshafen. Pläne und Modelle aller fünf Entwürfe präsentiert die Stadtverwaltung in einer Ausstellung. Eröffnet wird die Ausstellung von Erstem Bürgermeister Fabian Müller und Wolfgang Riehle, Vorsitzender des Gestaltungsbeirats der Stadt Friedrichshafen, am Mittwoch, 6. Juli um 17.30 Uhr im Graf-Zeppelin-Haus. Im Anschluss findet ab 18.30 ebenfalls im Graf-Zeppelin-Haus der Vortrag der neuen Gestaltungsbeirätin Elke Ukas, Landschaftsarchitektin aus Karlsruhe statt. Sie berichtet in ihrem Vortrag „Immer in Bewegung“ über die zentrale Bedeutung der Investition in den öffentlichen Raum.

Die Ausstellung zum Wettbewerbsergebnis Kita Lachenäcker zieht dann nach der Eröffnung um ins Technische Rathaus und ist dort ab Freitag, 8. Juli während der Öffnungszeiten für zwei Wochen zu sehen.